Neuigkeiten rund ums Einlagern

10.07.2020

Richtiges Einlagern – Wie funktionierts?

Gute Organisation ist das halbe Leben, denn auch im Self Storage Lagerraum gilt, Platz ist Geld! Wer nicht viel ausgeben will, sollte also besser wissen, wie man seinen Lagerraum von Grund auf gut organisiert. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass jeder Quadratmeter optimal genutzt wird. Wie das geht erklären wir euch in den nachfolgenden Tipps!

Richtiges Einlagern – Wie funktionierts?

Tipp 1: Das richtige Packmaterial!

Zum Unterbringen von Büchern, CDs und diversem Kleinmaterial eignen sich neben geschlossenen Kisten auch Umzugskartons besonders gut. Wenn Sie vorhaben diese zu stapeln, sollten Sie darauf achten, dass Sie hauptsächlich geschlossene Kisten verwenden. Kleiner Tipp am Rande: Doppelwandige Umzugskartons und geschlossene Plastikkisten eignen sich dazu besonders gut. Wäschekörbe und offene Kisten sind eher ungeeignet.

Für zerbrechliches gilt: Immer gut einpacken! Lieber noch mit einer Schicht Luftpolsterfolie mehr einwinkeln, als im Nachhinein Scherben aus der Kiste entfernen.

Für alle, die noch nicht genügend Packmaterial eingekauft haben, haben wir stabile Umzugskartons, Klebebänder und Schutzfolien zum Kauf bei uns im Büro.

Tipp 2: Ein guter Plan erleichtert Ihnen die Suche nach verschwundenen Gegenständen!

Stapler in Hochregal ReifenlagerWild einräumen kann jeder, aber wirklich Zeit spart nur der, der weiss in welcher Ecke sich der gesuchte Gegenstand befindet. Egal, ob von Hand oder mit einem geeigneten App erstellt, Skizzen helfen Ihnen bei der Suche nach dem gewünschten Gegenstand nicht nur Zeit, sondern auch Geduld zu sparen.

Neben der Beschriftung der einzelnen Kartons können Sie zum Beispiel auch eine Liste der sich in der Lagerbox befindenden Gegenstände an die Innenseite Ihrer Lagerboxtür hängen.

Tipp 3: Möbel und Waren zuvor immer reinigen!

Um sich beim ausräumen Ihrer Self Storage Lagerbox nicht über dreckige Möbelstücke zu ärgern, empfiehlt sich, die zu einlagernden Gegenstände vor dem einräumen gründlich zu reinigen.

Tipp 4: Sinnvolles einräumen!

Was man sicherlich nicht will, ist seinen Lagerraum mehrfach ein- und auszuräumen, nur weil man den gerade benötigten Gegenstand in der Kiste ganz hinten im Eck untergebracht hat.

Am besten packen Sie die Gegenstände, die im Lager untergebracht werden sollen, bereits schon im Vorhinein, nach Themen sortiert, in die entsprechenden Kisten ein und stellen diese beim einräumen Ihres Lagerraums der Wichtigkeit nach auf. Ganz nach hinten kommen somit die Kisten, welche in nächster Zeit ganz bestimmt nicht mehr benötigt werden und ganz nach vorne kommen die, die Sie öfters benötigen.

Kleiner Tipp am Rande – Lassen Sie etwas Platz zur Wand! So vermeiden Sie einstürzende Kistentürme, weil z.B. der Nachbar beim Einräumen seines eigenen Lagerraums zu Fest gegen die Wand gedrückt hat und sorgen gleichzeitig für einen gute Luftzirkulation.

Und wenn wir es schon von Platz lassen haben, vergessen Sie nicht in der Mitte einen kleinen Durchgang zu den hinteren Kisten frei zu lassen! Sollte dies aus Platzgründen nicht möglich sein, gibt es auch hier einen wertvollen Tipp: Stellen Sie die Kisten in der Mitte einfach auf kleine Rollwägen, so können Sie diese bei Bedarf einfach aus der Box schieben und nach erfolgreicher Suche problemlos zurückstellen.

Tipp 5: Auch bei Tetris achten wir auf Gewicht und Grösse!

Kartonschachteln durcheinanderGestapelt wird bekanntlich von unten nach oben und so gilt, schwere Kisten gehören auf den Boden und leichte ganz nach oben.

Tipp 6: Wie mach ich mich grösser?

Personen unter einer Körpergrösse von 180cm haben den Vorteil, dass Sie sich deutlich weniger oft den Kopf anstossen. Das wiederum bedeutet aber, dass Sie ohne fremde Hilfe nicht besonders hoch stapeln können. Hier hilft unser kleiner Freund, die Leiter. Wer gerade keine eigene zur Hand hat, kann sich bei uns im Eingangsbereich gerne ein ausleihen.

Tipp 7: Möbelstücke soweit wie möglich demontieren!

Sperrige Möbelstücke sollten Sie zu möglichst vielen Einzelteilen zerlegen, denn nur so sparen Sie wertvollen und nutzbaren Platz.

Tipp: Bei Tischen lassen sich die Tischbeine oft durch wenige Schraubenumdrehungen von der Tischplatte lösen. Genau das gleiche passiert beim sperrigen Sofa. Dies lässt sich meist in mindestens zwei Teile zerlegen und kann dann Kopfüber aufeinandergestapelt werden.

Und sollte es einmal nicht kleiner gehen, kann der freie Stauraum im Schrankinneren mit Kleinteilen gefüllt werden.

Tipp 8: Das sollten Sie immer zur Hand haben!

Einen Schraubenzieher, eine Zange und diverses anderes Werkzeug sollte gerade für die Demontage von Möbelstücken stets zur Hand sein und nicht ganz hinten in irgendeiner Kiste eingelagert werden.

Zusammenfassung:

 Packen Sie Ihre Kisten sinnvoll und Themenorientiert.

  • Erstellen Sie einen Plan / eine Skizze Ihres Lagerraums.
  • Reinigen Sie die einzulagernden Möbel zuvor.
  • Räumen Sie Ihren Lagerraum der Wichtigkeit nach ein.
  • Stapeln Sie von unten nach oben.
  • Auch für die kleinsten unter uns gibt es einen Helfer namens Leiter.
  • Demontieren Sie Ihre Möbelstücke zu handlichen Einzelteilen.
zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht
Beitrag teilen auf

Ähnliche Beiträge

04.12.2019

Was haben Lager mit Tetris zu tun?

Im Durchschnitt besitzen Europäer pro Kopf 10.000 Gegenstände – eine ganze Menge, besonders in Anbetracht des immer weiter schwindenden Wohnraums. Nicht…

weiterlesenweiterlesen