Neuigkeiten rund ums Einlagern

11.11.2020

Unsere Kinder sind bereits erwachsen und stehen mit beiden Beinen im Leben, deren Erinnerungen bleiben aber auch nach dessen Auszug weiterhin erhalten

Als Eltern sind wir von Beginn an für unsere Kinder da. Erleben Ihre ersten Schritte, sind bei Kummer und Sorgen an dessen Seite und helfen Ihnen noch nach dessen Auszug bei sämtlichen Anliegen und Fragen Rund ums Leben weiter. So lange Sie noch bei uns zuhause wohnen, ist immer noch alles wie beim Alten. Wenn Sie dann aber erst einmal gelernt haben auf eigenen Beinen zu stehen, geht es meist nicht mehr lange, bis sie mit der ersten eigenen Wohnung ins Abenteuer Leben starten. Bis dahin hat sich sicherlich nicht nur das ein oder andere nicht wegwerfbare Spielzeug angesammelt, sondern auch dutzend andere Erinnerungsstücke, Möbel und Hab und Gut, im bis dato gemeinsamen Haushalt, verteilt. Doch welche Sachen sollte man behalten und wo können diese auch bei einem Umzug in eine kleinere Wohnung untergebracht werden?

Unsere Kinder sind bereits erwachsen und stehen mit beiden Beinen im Leben, deren Erinnerungen bleiben aber auch nach dessen Auszug weiterhin erhalten

Kinderspielzeug für die nächste Generation

Als Elternteil möchte man sich nach dem Auszug des eigenen Kindes nicht gleich automatisch von allen Erinnerungsstücken trennen. Gut erhaltenes Kinderspielzeug kann zum Beispiel auch von zukünftigen Enkelkindern neu entdeckt und genutzt werden.

Einige Kinder bestehen nach Ihrem Auszug sogar darauf, dass Ihre Eltern die von Ihnen liebsten Spielsachen oder Erinnerungsstück aus dem Teenie Alter gut verstauen und für einen späteren Zeitpunkt oder zweiten Gebrauch aufbewahren.

Vorbereitung ist das A und O

Um all die Erinnerungstücke auch nach Jahren des Aufbewahrens noch in einem einwandfreien Zustand vorzufinden ist es wichtig, diese gut zu verpacken und sauber und trocken einzulagern. Legosteine zu einem Haus gebautNur dann können sich auch Jahre später deren eigenen Kinder an demselben Spielzeug, mit dem bereits Mama und Papa ihre Zeit verbracht haben, neu entdecken und auf spielerische Abenteuer losziehen.

Was machen, wenn die Sachen nicht ins neue Domizil mitgenommen werden können?

Da die erste eigene Wohnung meist nicht besonders gross ist, müssen die vollgepackten Karton wohl oder übel in Mama und Papas Keller bleiben. Wenn im Elternhaus aber dafür auch kein Platz ist, gibt es heutzutage zum Glück zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten, um sich nicht von seinen Kindheitserinnerungen trennen zu müssen. Nachfolgend stellen wir euch die in der heutigen Zeit beliebteste und unkomplizierteste Unterbringungsmöglichkeit im Detail näher vor.

Ein Keller mit viel Platz und einfachem Zugang

Da der heimische Keller, egal ob im ehemaligen Elternhaus, bei Freunden oder der ersten eigenen Wohnung meist nicht die optimale Unterbringungsart für sein Hab und Gut ist, gewinnt der Trend Self Storage weltweit mehr und mehr an Beliebtheit dazu.

Was ist Self Storage?

Self Storage ist einer aus den USA nach Europa übergeschwappter Trend der Selbsteinlagerung. Dabei lagert man sein Hab und Gut in extra dafür angemieteten Lagerboxen ein. Im Jahr 1958 eröffnete Patrick Collum sein eigenes Self Storage Unternehmen. Seit da an erfreut sich dieser Trend an mehr und Beliebtheit. 2018 gab es in Europa bereits mehr als 3‘792 Self Storage Lagerhäuser.

Was bietet Ihnen ein Self Storage Lager im Vergleich zu einem normalen Keller für Vorteile?

  • Ein gutes Self Storage Lager ist beheizt und gut durchlüftet. So kann sich im Gegensatz zum Keller kein Schimmel bilden. Ein gutes Self Storage liegt oberirdisch.
  • Bei einschneidenden Lebensereignissen schnell und unkompliziert verfügbar.
  • Auch bei wenig Wohnraum, genügend Platz um nichts weg werfen zu müssen.
  • Flexible Mietdauer und Zugang wann immer Sie wollen.
  • Kurz- oder Langfristige Unterbringung Ihres geliebten Hab und Guts.
  • Ideal für Personen die häufig Ihren Wohnort wechseln und keine Lust auf grossen Zügelstress haben.
  • Perfekt geeignet für Arbeitnehmer die wegen Ihres Jobs viel und lange unterwegs und selten zuhause sind.
  • Günstige Lagermöglichkeit für Kleinunternehmen und Onlineshops.

Fazit

Ein Auszug aus dem Elternhaus bedeutet nicht gleich die Trennung von all seinen Lieblingsstücken. Durch das Anmieten einer Self Storage Lagerbox können Sie Ihr Hab und Gut oder an Emotionen gebundene Kindheitserinnerungen und Spielsachen auch dann sicher und trocken unterbringen, wenn Ihre Wohnung selbst nicht viel Platz bietet.

zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht
Beitrag teilen auf

Ähnliche Beiträge

10.10.2020

Das Coronavirus und dessen Auswirkungen auf unsere Beziehungen

Wer hat dieses Wort in den letzten Wochen und Monaten nicht ständig gehört? Seit Monaten begleitet uns das Thema Corona nicht…

weiterlesenweiterlesen
27.06.2020

Wir ziehen zusammen! Was gilt es zu beachten damit der Zusammenzug reibungslos klappt?

Am Anfang einer Beziehung ist es noch völlig Normal, dass jeder der beteiligten eine eigene Wohnung besitzt. In Laufe der voran…

weiterlesenweiterlesen